Zwei übersetzte Gedichte

Vor vielen Jahren wollte ich einmal mein Brot mit dem Übersetzen von Büchern verdienen. Ich habe einige Projekte angefangen, aber nie zu Ende gebracht. Darunter waren auch einige Gedichte und die haben mich wirklich geschafft.

Denn es ist fast unmöglich Metrik, Reimschema und Sinninhalt beizubehalten. Am ehesten mag dies gelingen, wenn es sich um zwei nah verwandte Sprachen handelt, wie etwa Neuhochdeutsch und Althochdeutsch oder auch das Niederländische. Aber zwei so unterschiedliche Sprachen wie English und Chinesisch werden wohl nie eine absolute Deckung erzielen.

Ich musste ja schon arg stutzen als ich die deutsche Übersetzung von Petrarcas Gedichten las und im Vergleich dazu das italienische Original mir vor Augen führte – ich kann zwar nicht viel italienisch, aber genug um zu erkennen, dass die Gedichte (Original und Übersetzung) vollkommen andere Inhalte hatten.

Die beiden unten stehenden Gedichte habe ich etwa vor sechs Jahren übersetzt.  Es kommt zuerst das englische Original und dann die Übersetzung.

Bed of Mint (by Clark Ashton Smith)
Fragrant were the embraces
That I shared with you
Where the wild mint grew.

Bett aus Minze (von Clark Ashton Smith)
Duftend waren die Umarmungen
Die ich mit dir teilte
Wo die Minze weilte.

 

Crete (by Robert Erwin Howard)
The green waves wash above us
Who slumber in the bay
As washed the tide of ages
That swept our race away.

Our cities – dusty ruins;
Our galleys – deep sea slime;
Our very ghosts, forgotten,
Bow to the sweep of Time.

Our land lies stark before it
As we to alien spears,
But, ah, the love we bore it
Outlasts the crawling years.

Ah, jeweled spires at even –
The lute’s soft golden sigh –
The Lion-Gates of Knossos
When dawn was in the sky.

Kreta (von Robert Erwin Howard)
Grüne Wellen schlagen über uns
– Wir, welche nun in der Bucht schlafen –
Sie schlagen wie der Zeit Tiden,
Welche unsere Rasse trafen.

Unsre Städte – Nur noch Trümmer;
Unsre Gassen – waren nicht gefeit.
Selbst unsere Geister, vergessen,
Beugen sich unter der Hand der Zeit.

Unser Land ist dem ausgeliefert,
Genau wie wir dem feindlichen Speer.
Aber, ah, die Liebe trugen wir
Durch die schweren Jahre bis hierher.

Die Juwelenbesetzten Dächer,
Ah, das goldene Spiel der Laute
Und die Löwentore auf Knossos
Als der Morgen am Himmel graute.

Ich denke, dass besonders das erste Gedicht einfach zu übertragen war, weil es recht kurz ist. Aber bei beiden Autoren hatte ich große Schwierigkeiten ihre Lyrik in die deutsche Sprache zu übertragen.  Denn beide nutzen sehr antiquierte Worte und Redeweisen. Gerade Howard neigte dazu eine mir nicht nachvollziehbare Metrik zu benutzen (bin halt kein native speaker), was mir das Übersetzen von seinen Gedichten wirklich nicht leicht machte.

Wenn ich wenigstens etwas gehabt hätte, wonach ich mich hätte richten können.

Was meint ihr: Was ist wichtiger? Struktur oder Sinn eines Gedichtes? Was sollte eurer Meinung nach von dem Werk eines Künstlers übertragen werden?

Advertisements

3 Gedanken zu “Zwei übersetzte Gedichte

  1. Das ist wirklich schwierig. Nicht nur, dass Wörter in Gedichten oft der Phonetik wegen gewählt werden und das in einer Übersetzung nie funktioniert, sondern auch, dass jeder den Sinn eines Gesichts anders sieht. Einigermaßen zumindest. Das sehe ich an deiner Übersetzung, da du zum Teil eine andere Tiefe mehr herausgefiltert hast als ich. Und anderseits, bei anderen, mit deiner Übersetzung genau das herausholst, was ich in den Gedichten auch gesehen habe.

    Gefällt 1 Person

    • Es ist wirklich ein Komplexes Thema und ich bin hierbei in eine Sackgasse angekommen. Ich habe immer nach Möglichkeit versucht beides zu erhalten – man will ja das zugrunde liegende Werk nicht verstümmeln.
      Deine Antwort gefällt mir und ich danke dir dafür.

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Unter der Linden | Feuersteincomics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s